26.11.2016: Einführungsseminar „Sexualisierte Gewalt gegen Frauen und Mädchen“

Samstag, den 26. November 2016 von 10:00 bis 14:00 Uhr
Volkshochschule Heidelberg e.V., Bergheimer Straße 76, 69115 Heidelberg – Raum 108.

Anlässlich des 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen, bietet der Frauennotruf gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e.V. in diesem Jahr für Interessierte eine kostenlose Fortbildung zum Thema Sexualisierte Gewalt gegen Frauen und Mädchen an.

Wir laden Sie ganz herzlich zum Einführungsseminar „Sexualisierte Gewalt gegen Frauen und Mädchen“ ein.
Die Fortbildung wird folgende Inhalte haben:
Was ist sexualisierte Gewalt?
Wer ist betroffen? Zahlen und Fakten
Folgen sexualisierter Gewalt
Möglichkeiten der Unterstützung
Beratungsangebot Frauennotruf gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e.V., Heidelberg

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt! Anmeldung bis spätestens 18.11.2016 unter: info@frauennotruf-heidelberg.de

ABGESAGT – 07./08.11.2016 2-tägiger Workshop „Starke Frauen haben viele Gesichter“ – Ein Seminar zu Selbstwert, Selbstbehauptung und Selbstfürsorge für Studentinnen*

Montag 07. + Dienstag 08. November 2016, 17-20 Uhr
Stadtjugendring, Raum 006, Harbigweg 5, HD-Kirchheim

AUFGRUND ZU GERINGER TEILNEHMERINNEN*ZAHL MUSSTE DER WORKSHOP LEIDER ABGESAGT WERDEN! 😦

Frauen kennen die unterschiedlichsten Übergriffe – von Ignoranz über Anmache bis hin zu Vergewaltigung. Diese Übergriffe in den jeweiligen Situationen frühzeitig zu erkennen und sich entsprechend davor zu schützen, ist Ziel dieses Seminars. Unter Berücksichtigung weiblicher Lebenswirklichkeiten sollen die eigenen Stärken und Potentiale bewusst wahrgenommen und erlebt werden. Die angewendeten Methoden reichen von Wahrnehmungs-, Atem- und Stimmübungen bis zu einfach zu erlernenden Techniken, sowie Rollenspielen.

Der Workshop ist für FrauenLesbenTransInter*. Die Zahl der Teilnehmerinnen* ist auf 12 begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich; über: perspektivefeminismus@gmail.com (spätestens 2 Werktage vorher)

mit Edith Kutsche (Frauennotruf Heidelberg, Erziehungswissenschaftlerin M. A., Wen-Do Trainerin, Fachberaterin für Psychotraumatologie (DIPT))

02.11.2016 K.O.cktail? Fiese Droge im Glas.

Mi, 02.11.2016 – 17-19 Uhr
ZEP

Unter dem Ausdruck „K.O.-Tropfen“ werden Substanzen zusammengefasst, die hauptsächlich dafür verwendet werden Menschen bewusstlos und damit willenlos zu machen. Dieser Zustand wird oft ausgenutzt um sexualisierte Gewalt auszuüben, aber auch um Personen auszurauben. Auch in Heidelberg werden immer wieder Einsätze von K.O.-Tropfen bekannt.
In diesem Workshop wird nicht nur Sachwissen über die betäubenden Substanzen vermittelt, sondern auch gemeinsam Strategien und Verhaltensmaßnahmen zum Selbstschutz erarbeitet. Ein weiteres Element des Workshops ist es, darüber zu informieren, wo man Hilfe findet, wenn der Verdacht auf Betroffenheit besteht, sei es bei sich selbst oder bei anderen.

Dieses Angebot richtet sich an FrauenLesbenTransInter*.

mit Sophia Schreiber (Frauennotruf Heidelberg)